Skulpturenpfad

Wenn einem Gnome, Waldgeister und andere Fabelwesen auf Schritt und Tritt begegnen, dann ist man auf dem Holzweg, genauer auf dem Skulpturenpfad bei Ludwigswinkel. Durch die Waldarbeiter  Perry Sutton und Sigurd Bratzel wurden die Figuren aus vorhandenen Baumstümpfen geschaffen. Doch nicht mit feinem Schnitzerwerkzeug, sondern mit der klobigen Motorsäge.
Ohne Zweifel: Kunst im Wald.
Wenn Sie der unten angegebenen Wanderroute nicht folgen wollen, dann empfehlen wir folgende Alternative: Mit dem Pkw in 3 Fahrminuten zum "Freizeitgelände Birkenfeld" bei Ludwigswinkel. Hier beginnt und endet der Skulpturenpfad , welchen Sie in einer bequemen Stunde rundwandern können.
Gratis-Tipp zum Schluss: Verplanen Sie ruhig einen kompletten Nachmittag für den Skulpturenpfad und verweilen Sie nach der Wanderung im Freizeitgelände Birkenfeld. Denn dort gibt's einen tollen Abenteuerspielplatz, einen Minigolfplatz, einen "Barfußpfad" und einen im Sommerhalbjahr geöffneten Kiosk mit angrenzendem Biergarten.
Markierung:grüner Strich. Reine Wanderzeit: etwa 90 Minuten.

Entnommen der Seite http: //www.walthari-klause.de/Skulpturenpfad.htm mit freundlicher Unterstützung des Pfälzerwald-Verein Petersbächel-Gebüg e.V.